Familienchristmette

24.12.2018

An Heiligabend wurden in St. Nazarius eine Andacht für Familien mit kleinen Kindern, eine Familienchristmette und spät am Abend die Christmette gefeiert. Die Pfarrei wünscht allen von Herzen frohe Weihnachten!

Jesus ist geboren. Unsere Krippe an Weihnachten 
Jesus ist geboren. Unsere Krippe an Weihnachten

Seine Predigt begann Pfr. Michael Bartmann mit der Bemerkung, dass Weihnachtsgeschenke in seinem Alter nicht mehr ganz so wichtig seien. Als ihm die Messdiener dann überraschenderweise ein Geschenk überreichten, war er aber doch sehr erfreut und bedankte sich nett. Ein paar Sekunden später schockte er die Gemeinde, indem er sein jäh erloschenes Interesse an dem Geschenk drastisch dadurch zum Ausdruck brachte, dass er es schwungvoll hinter den Altar warf, wo es scheppern auf den Boden krachte.

Um das Geschenk Gottes, in Jesu Gestalt zu den Menschen zu kommen, ging es ihm und um unseren Umgang mit diesem großen Geschenk. Jesus sei auch nach den drei Weihnachtstagen noch da, meinte er, doch wie schnell erlösche unser Interesse? So schnell, wie bei einem Kind, das sein heiß ersehntes Spielzeug nach kurzer Zeit schon wieder in der Ecke liegen lässt?
Das Geschenk Gottes ist wohl mehr wie ein Musikinstrument, das nur dann wunderschön erklingt, wenn man wöchentlich oder besser täglich damit übt, regelmäßig und das ganze Jahr hindurch.

"Stille Nacht" zum Auszug 
"Stille Nacht" zum Auszug

Zum Abschluss des Gottesdienstes sang die Gemeinde in der abgedunkelten Kirche "Stille Nacht, heilige Nacht", bevor alle hinausgingen und sich frohe Weihnachten wünschten.

Die Krippenlandschaft an Heiligabend 
Die Krippenlandschaft an Heiligabend
Weihnachtlicher Schmuck am Hochaltar 
Weihnachtlicher Schmuck am Hochaltar
"Oh ein Geschenk! Für mich? Vielen Dank!" 
"Oh ein Geschenk! Für mich? Vielen Dank!"
 

Powered by Weblication® CMS