Vorstellung der Erstkommunionkinder

24.11.2018

Die Vorbereitung auf den Empfang der Ersten Heiligen Kommunion begann für 47 Kinder am Christkönigsfest mit einem Familiengottesdienst.

Der König und seine künftigen Lehensherrschaften 
Der König und seine künftigen Lehensherrschaften

Im Kirchenjahr markiert nicht Silvester am 31. Dezember, sondern das Christkönigsfest den Abschluss des Jahres. Mit dem ersten Adventssonntag beginnt dann das neue Kirchenjahr. Mit Christkönig betont die christliche Gemeinschaft Christi Bedeutung als höchste Instanz.
Um das den Kinder zu verdeutlichen, wählte Pfr. Michael Bartmann ein kleines Predigtspiel, in dem er sich kurzerhand zum König erklärte und dann vor der Gemeinde thronend drei Kinder zu sich heraufbat, um ihnen ein Lehen zuzusprechen. Und so sprach er Fürstin Marie Heppenheim, Gräfin Sophie Bensheim und Herzog  Philip Einhausen zu. Entscheidend dabei, so Pfr. Bartmann, war die Geste, mit der dies vollzogen wurde: Der künftige Lehensherr legte seine gefalteten Hände in die seines Königs, der ihm dabei Schutz zusprach, wofür der Geadelte seinem Herrn die Gefolgschaft zusicherte. Mit der gleichen Handhaltung beten wir, legen unsere Hände in die Hand Gottes und folgen dann seinen Wegen.

Die Katecheten sind enorm wichtig für die Kommunionvorbereitung 
Die Katecheten sind enorm wichtig für die Kommunionvorbereitung

Die 47 Kinder werden nun in acht Gruppen auf den Empfang der Ersten Heiligen Kommunion vorbereitet. Gemeinsam mit Pastoralreferent Peter Schoeneck und Pfr. Bartmann werden sie vieles in der Kirche bewusst oder auch neu kennenlernen. Als Katechet und Katechetinnen bereitgefunden haben sich Nicole Altenhoven, Sara Bosio, Verena Derst, Christina Dewald, Marion Gravel, Annette Goisser, Melanie Helwig, Nina Kissel, Silvia Kraus, Sabrina Maass, Sybille Samstag, Adriane Vaz und Rudolf Vaz. Die Gemeinde wünscht allen eine gute gemeinsame Zeit der Kommunionvorbereitung.

Im Gottesdienst sang die Kinderschola unter der Leitung und instrumentellen Begleitung von Thomas Adelberger. Da es nach einer Unterbrechung erst seit einigen Monaten wieder in unserer Pfarrei eine Kinderschola gibt, ist auch noch Bedarf an jungen Sängern und Sängerinnen. Deshalb sind alle Kinder mit Freude am Singen herzlich eingeladen, mittwochs von 17.00 bis 17.30 Uhr zu den Proben im Scholaraum über der Sakristei zu kommen.

Nach dem Gottesdienst boten die Messdiener noch Schokoladennikoläuse zum Kauf an, deren Figur einen Bischof darstellt, wie es der Heilige Nikolaus von Myra auch wirklich war. Seine Geschichte kann man auf den Schachteln nachlesen. Da die Nachfrage nach den „echten“ Nikoläusen bei den vorherigen Gottesdiensten schon sehr groß war, werden am kommenden Sonntag nochmal weitere Exemplare nach den Gottesdiensten angeboten.

Die Kinderschola musiziert 
Die Kinderschola musiziert
Pfr. Bartmann fühlt sich in seiner Rolle offenbar recht wohl 
Pfr. Bartmann fühlt sich in seiner Rolle offenbar recht wohl
Der "echte" Nikolaus findet großes Interesse 
Der "echte" Nikolaus findet großes Interesse
 

Powered by Weblication® CMS