5. DEZEMBER


Gotteslob-Engel

Vor einigen Jahren wurde ein neues Gotteslob im Bistum Mainz eingeführt und so manch einer wird die alte Ausgabe jetzt ungenutzt zuhause im Schrank haben.

Wie wäre es mit Basteln?

Heute wollen wir euch zeigen, wie man diese schönen Gotteslob-Engel bastelt.

Das braucht man
Schwedische Safranbrötchen zu Lucia

Dafür braucht man:

- Einige Seiten aus dem alten Gotteslob

- Holzkugeln mit 1,2 cm Durchmesser (etwas kleiner geht auch)

- Goldfaden (es geht natürlich auch andere dünne Schnur, sie sollte nur nicht zu dick sein, sonst gibt es Probleme beim auffädeln)

- einen Klebestift

- eine Schere

- eine Heißklebepistole

Gotteslobseite wie eine Ziehamonika falten

Erstmal eine schöne Seite aus dem Gotteslob wie eine Ziehharmonika falten. Ungefähr 5 mm breite Falten sehen schön aus.

Probiert einfach verschiedene Abmessungen aus und findet so eure Faltung.

Das Gottelob hat so viele Seiten … da sind zwei oder auch mehr Versuche vollkommen unproblematisch :)

Seiten einschneiden

An einer Seite in der Mitte (am besten die Falten abzählen, damit man die Mitte auch trifft) ca. 3 cm für die Flügel einschneiden. Je weiter Ihr einschneidet desto größer werden die Flügel im Verhältnis zum Körper.

Auch hier gilt: einfach ausprobieren, was euch am besten gefällt.

Die Flügel knicken

Dann die Flügel nach rechts und links abknicken.

Goldfaden anknoten

Einen Goldfaden mind. 30 cm lang abschneiden und über die Knickstelle knoten. Dabei den Goldfaden einmal umwickeln.

Holzkugel auffädeln

Jetzt eine Holzkugel als Kopf auffädeln und einen Abschluknoten in den Goldfaden machen.

Flügel ankleben

Die Flügel mit Klebestift an den Körper kleben.

Flügel ankleben
Kopf ankleben

Jetzt nur noch die Holzkugel mit einen Tropfen Heißkleber am Körper befestigen.

fertig

Und fertig ist der Gotteslob-Engel!